Jahresendspurt

Harz Pokal 2Die letzten Regatten des Jahres stehen vor der Tür. Dazu gehört auch der Teeny Harzpokal vom 8. bis 9. Oktober an der schönen Innerste Talsperre. Quasi Indian Summer vor der Haustür. Knallrotes, oranges und goldgelbes Laub findet ihr beim Ausflug in den Harz, denn hier befindet sich einer der größten Baumgärten Deutschlands mit vielen Exoten.

Beim Harzpokal sind dieses Jahr 5 Wettfahrten geplant und Meldeschluss ist der 2. Oktober. Sammelt dieses Jahr noch wichtige Wettfahrten und Punkte für die Deutsche Meisterschaft 2023. Es warten nicht nur spannende Wettfahrten auf euch, sondern auch ein Kuchen und Obst Buffet mit warmen Getränken für alle Teilnehmenden (ich weiß aus Erfahrung das für Geschwister, Eltern und Trainer eigentlich auch immer was dabei ist J). Für Sonntag ist außerdem ein gemeinsames Mittagessen geplant.

Harz Pokal 3Camping ist für die Segelnden und Begleitpersonen auf dem Gelände des Wassersportverein Innerste Talsperre e. V. kostenlos. Außerdem besteht die Möglichkeit ein paar Schlafplätze im Clubhaus des WSVI einzurichten. Darüber hinaus findet ihr hier ein paar Unterkünfte in der näheren Umgebung.

Auf Raceoffice findet ihr die Ausschreibung mit weiteren Informationen und eine Anfahrtsskizze. Kommt in den schönen Harz!

https://www.raceoffice.org/event.php?eid=912008187631a258941409

pdfUnterkünfte Harzpokal

Aktive und erfolgreiche, ehemalige Teeny-Segler:innen

HP Sailing Erik Heil Thomas Ploessel 6 1920 1080http://www.49er.org/event/2022-world-championshiBep

Berichte und Informationen von erfolgreiche, ehemalige Teeny-Segler:innen:

Die ehemaligen Teeny Segler Erik Heil und Thomas Plössel (zweimalige Bronzemedaillen Gewinner bei Olympia 2016 und 2021) starten bei der Weltmeisterschaft im 49er in Kanada. Wenn ihr Ergebnisse, Fotos oder Videos sehen wollt, schaut einfach hier vorbei.    
Mehr Infos findet Ihr hier: 
http://www.49er.org/event/2022-world-championship

 

sunni https://lasolitaire.geovoile.com/2022/tracker/Susanne Beucke (2. Platz im 49er FX bei Olympia 2021 in Tokyo) hat vor einigen Wochen ihre Offshore-Segelkampagne „This Race is female“ vorgestellt. Zurzeit könnt ihr sie beim Solitaire du Figaro verfolgen. Die Regatta Solitaire du Figaro, ist eine jährlich Einhand-Segelregatta, die in vier Etappen auf dem Atlantischen Ozean vor Frankreich und oft mit einzelnen Etappenzielen in Spanien oder Irland ausgetragen wird. 

Mehr Infos findet Ihr hier https://lasolitaire.geovoile.com/2022/tracker/ 

Spannend in welchen Bootsklassen unsere ehemaligen Teenys auf der Welt unterwegs sind. Drück ihnen die Daumen und denkt immer daran: auch die drei haben im Teeny angefangen.

Trainingslager und Kellersee-Trophy in Malente

KellerseetrophyWieder ein Stück Normalität! In Malente fand, wie in Vor-Corona-Zeiten schon zur Tradition geworden, an Himmelfahrt das Trainingslager und dann die Kellersee-Trophy statt. 22 Boote nutzten die Gelegenheit zum training und haben sich dann im Wettkampf gemessen. 

Spifahren, Trapezen, Taktische Kniffe, Manöver- und Starttraining wurden angeboten. Bei viel Wind, bedeckt, aber ohne Regen wurde dazu am Donnerstag morgen rausgefahren. Mittags ging es auf einen gemeinsamen Trainingskurs, bei zunehmendem Wind kam dann Kentern als weitere, nicht ganz freiwillige Übungseinheit dazu.

Am Freitag zogen zunächst Wind- und Regenböen durch, dazwischen waren nur kurze Phasen mit besseren Bedingungen, deswegen wurde auf das Training verzichtet. Mittags sollte dann zu den ersten geplanten Wettfahrten rausgefahren werden. Das haben die Teams auch gemacht, wegen einer durchziehenden Regenfront konnte aber kein Start erfolgen.

Am Samstag war auch wieder viel Wind, nach einer Startverschiebung konnten aber zum Glück drei reguläre Wettfahrten durchgeführt werden.  

Was an den Tagen zuvor Zuviel war, war dann am Sonntag zu wenig. Als die Boote draussen waren, gab es zunächst wieder eine Startverschiebung. Die Wettfahrt, die dann doch gestartet wurde, musste wg. Flaute und Drehern abgebrochen worden, danach ergab sich keine Möglichkeit für eine weitere Wettfahrt.

SiegerLeider konnten so nur 3 der insgesamt 6 geplanten Läufe durchgeführt werden. Mit deutlichem Abstand vor dem Feld, untereinander nur durch je einen Punkt getrennt, sicherten sich Jona Lotta Hahn und Svea von Raden (SVSE), Greta Bödefeld und Theo Blesken (SCD) sowie Malte Gottfriedsen und Florentine Blesken (KAR) die Plätze eins bis drei.

Trotz der widrigen Wetterbedingungen kamen Spiel und Spaß nicht nicht zu kurz, und auch die kulinarische Versorgung an allen Tagen war ohne Fehl und Tadel. Dafür der herzliche Dank an die Veranstalter!

Mitte Mai: Berliner Meisterschaft und Regatta in Strande

SchildhorncupJedes Jahr bei der Regattaplanung bemühen wir uns, Mehrfachregatten an einem Wochenende zu vermeiden oder zumindest konkurrierende
Einzugsgebiete zu vermeiden. Und jedes Jahr gelingt das nicht immer. 
Lokale Einflussgrössen, die Verfügbarkeit von Revieren und Vereinsaktivitäten bestimmen den Kalender.

So kam es auch am Wochenende 14./15. Mai zu einer Dopplung, die besonders die Berliner Teams vor eine schwierige Entscheidung stellte: In Berlin bei Schildhorncup um die Berliner Meisterschaft Segel oder in Strande auf dem Revier der Deutschen Meisterschaft unter Ostsee-Bedingungen antreten?

Herzlich willkommen: Der Schildhorn Cup. Glückwunsch: Lotte Marie Kirchesch und Mina Tatar

Berliner MeisterinnenWir begrüßen den PSB24 Stössensee im Kreise der Veranstalter von Teeny Regatten sehr herzlich. Der Schildhorn-Cup, der gleichzeitig die Berliner Meisterschaft 2022 war, hatte aufgrund der oben genannten Überschneidung leider nicht das große Teilnehmerfeld, dass er verdient hätte.

11 Teams waren am Start, den Gesamtsieg und Titel Berliner Meisterinnen 2022 sicherten sich bei guten Bedingungen in vier Läufen an zwei Tagen Lotte-Marie Kirchesch und Mina Tatar vom SCG vor Jeanne Lemme und Theska Hagen von der TSV. Der dritte Platz ging an Helena und Theresa Köther vom gastgebenden PSB 24.

Strander Teeny Cup: Vorbereitung auf die Deutsche Jugendmeisterschaft

Siegerinnen Strande20 Teams nutzten die Gelegenheit, sich beim Strander Teeny Cup auf die Deutsche Teeny Jugendmeisterschaft vorzubereiten, die im August im gleichen Revier stattfinden wird. Insgesamt war es recht kalt, am ersten Tag bei viel Wind, der das Teilnehmerfeld mit einigen DNFs ausdünnte, am zweiten Tag dann dafür bei sehr wenig Wind.

Trotzdem konnten 6 Läufe absolviert werden, souveräne Siegerinnen waren Greta Bödefeld und Hannah Kenning vom SCD vor Malte Gottfriedsen und Florentine Blesken vom KAR.
Den dritten Platz sicherten sich Johan Wümme und Jules Lange von der SVMG.

Pfingsttraining für Teenys im Rahmen des regionalen Breitensporttrainings des Segelverbandes Niedersachsen 5.6.- 6.6. 22 beim Wassersportverein Emden

Teeny TrainingSegeln für erfahrene und nicht so erfahrene Segler:innen mit der Frage: Geht das auch zu zweit? Oder: Wie kommt man zu zweit schneller um die Tonnen.

  • Zielgruppe: Seglerinnen mit und ohne Jüngstenschein /fortgeschrittene Anfänger/ fortgeschrittene Optikinder, die auch mal zu zweit segeln wollen und erfahrene Teenyseglerinnen, für die Starts und Kleinraumtaktik auf dem Programm stehen.
  • Beginn: Sonntag 05.06.22 10.00 Uhr mit aufgetakelten Booten auf dem WVE Gelände
  • Kosten: 10,- €
  • Verpflegung: Samstag und Sonntag gibt es mittags Verpflegung
  • Unterkunft: Zelten und Campen ist möglich. Strom ist nur bedingt vorhanden. Keine Duschen, aber ein herrliches Meer zum Baden.
  • Trainingsinhalte: Wir wollen den Kindern den Einstieg in die Segelsaison erleichtern und alles wiederholen, was sie im letzten Sommer gelernt haben (Schwerpunkt: Wende, Halse). Da kann man sich auf jedem Niveau verbessern. Dies aber auf einem Zweimannboot.

Jeder der möchte, soll dieses Boot mal fahren dürfen. Hierzu erhalten wir Unterstützung der Teeny Klassenvereinigung, so dass wir mehrere Testboote zur Verfügung haben.
Für potentielle Einsteiger bieten wir eine Einführung ins Spinnaker- und Trapezsegeln an.

Weiterlesen: Pfingsttraining für Teenys im Rahmen des regionalen Breitensporttrainings des Segelverbandes...

Alles wieder normal? Rupenhorner Teeny-Start 2022 zum traditionellen Saisonbeginn

Rupenhorner Teeny Start1Nachdem die Teeny-Saisons der letzten beiden Jahren coronabedingt verkürzt und mit großer Verspätung starten mussten, fand nun am 30.4./1.5. wieder der traditionelle Rupenhorner Teeny-Start in Berlin statt. 19 Teams aus 10 Berliner Vereinen sowie aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein freuten sich darauf, die Saison zu eröffnen.

Und dann passierte am Samstag: Nichts.

Zwar fuhr das ganze Regatta-Geschwader bei strahlendem Sonnenschein optimistisch raus zum Regattakurs, um bereit zu sein, falls sich doch noch ein Lüftchen bewegen sollte, es hat aber nicht sollen sein.

Rupenhorner Teeny Start2Zum Glück war am Sonntag zwar keine Sonne mehr zu sehen, dafür aber genug Wind, um drei Läufe unter vertretbaren Bedingungen durchzuführen.

Am Ende setzten sich Niko Becker (TSV) und Timo Orth (SCF) mit einem Sieg im letzten Lauf knapp vor Nils Eichmann und Hanno Valmin vom gastgebenden KAR durch. Der dritte Platz ging ebenfalls an die TSV: Steuermann Tim Röhlicke und Vorschoterin Leonie Balzereit.

Ein gemeinsames Grillen am Samstag und das traditionelle Kuchenbuffet am Sonntag rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

Ergebnisse

Rupenhorner Teeny Start3

 

Regattaplan und -kalender 2022 aktualisiert

Der Regattaplan 2022 und der ebenfalls zum Download bereit stehende Regattakalender ist aktualisiert und sollte so jetzt final sein.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahmen auf den verschiedenen Veranstaltungen.

pdfRegattaplan 2022

pdfRegattakalender 2022

Stand 02.03.2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.