Eine tolle, aber auch schwachwindige Meisterschaft - Bericht von der Deutschen Jüngstenmeisterschaft 2018 am Steinhuder Meer

Bildrechte: Sven HansenBildrechte: Sven HansenDie Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft 2018 startete für die meisten am Donnerstag, den 26. Juli, und ging bis Freitag, den 3. August. Am ersten Freitag (27.) wurden alle Boote vermessen. Danach hatten alle Crews die Möglichkeit, das Revier kennenzulernen und zu trainieren. Wer wollte, konnte sich auch schon an diesem Tag im Regattabüro registrieren lassen. Am Tag darauf gab es auch noch die Möglichkeit sich anzumelden.

Beim ersten Practice Race am Samstag war kaum Wind, so dass abgebrochen wurde. Um 18 Uhr gab es Bratwürstchen vom Grill, anschliessend war die Jahreshauptversammlung der Klassenvereininigung. Dabei wurden unter anderem die neuen Jugendsprecher Jasmin Lang und Oke Nommensen gewählt.

Weiterlesen: Eine tolle, aber auch schwachwindige Meisterschaft - Bericht von der Deutschen...

Bericht im Onlinemagazin Segelreporter über die Teeny IDJüM

Screenshot SegelreporterDie Website Segelreporter ist - als auf regattamäßigen Segelsport spezialisiertes Online-Magazin - eine der bekanntesten deutschen Websites für den aktiven Wassersport.

Da freut es uns natürlich, wenn dort ein großer Artikel mit Bildern und Videos über die IDJüM steht. Unter dem Titel "Abbruch oder nicht? Jüngstensegeln: Teenys in Steinhude – Wo sich Heil/Plößel die Sporen verdient haben" wird über die Meisterschaft und vor allem den 6. Lauf berichtet. 

Aber auch ein Hinweis auf die hohe Bedeutung der Teenys als 2-Personen Jüngstenboot und ein Verweis auf erfolgreiche Teeny-Segler, wie die letzten deutschen Olympiamedallien-Gewinner Erik Heil und Thomas Plössel, fehlt nicht. 
Letztere haben es sich nicht nehmen lassen die Teilnehmer der IDJüM direkt mit einer Videogrußbotschaft anzusprechen und zu motivieren.

Wir drücken Ihnen bei der in Aarhus stattfinden Weltmeisterschaft der 49er natürlich die Daumen.

Hier zum Bericht

Video von der IDJüM vom Start der 1. Wettfahrt

Während der IDJüM hat Sven Hansen nicht nur Bilder gemacht, sondern auch ein Video vom Startschiff beim Start der 1 Wettfahrt am 31.07. :

Stefan Schmidt / Moritz Kretschmar wieder Deutsche Jüngstenmeister im Teeny

Das Siegerpodest (von links): Tim Arne Kohlschmidt/Johanna Arzt, Stefang Schmidt/Moritz Kretschmar, Nik und Oke NommensenDas Siegerpodest (von links): Tim Arne Kohlschmidt/Johanna Arzt, Stefan Schmidt/Moritz Kretschmar, Nik und Oke Nommensen: Bildrechte: Sven HansenAm Freitag ist die diesjährige Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft am Steinhuder Meer mit der 6. Wettfahrt bei schwierigen Leichtwindbedingungen zu Ende gegangen.

Die neuen Meister, die Titelverteidiger Stefan Schmidt/Moritz Kretschmar (SV Seeburger See), fuhren bei diesem abgekürzten Rennen nach einem bereinigtem Frühstart ebenso ihren Streicher ein wie die neuen Vizemeister, Tim Arne Kohlschmidt und Johanna Arzt (YC Phönixsee/SC Gothia). Auch diese hatten das Rennen mit einem bereinigtem Frühstart begonnen.
Den Tagessieg sicherten sich souverän Nick und Oke Nommensen (Plöner SV), die insgesamt 3. wurden.



Der Wettfahrtleiter und Vorsitzender der Teeny-KV, Jens Hahlbrock, mit dem Siegerpodium der U14-Wertung:  Die Teams Johan Dorloff/Mattes Bock-Müller (Silber), Mathies Faasch/Simon Dorloff (Gold) sowie Lilly und Rosa Vincke (Bronze)Der Wettfahrtleiter und Vorsitzender der Teeny-KV, Jens Hahlbrock, mit dem Siegerpodium der U14-Wertung: Die Teams Johan Dorloff/Mattes Bock-Müller (Silber), Mathies Faasch/Simon Dorloff (Gold) sowie Lilly und Rosa Vincke (Bronze)Neue U14-Meister sind Mathies Faasch/Simon Dorloff (SV Malente Gemsmühlen), die insgesamt 6. wurden. U14-Vizemeister sind deren Vereinskameraden Johan Dorloff/Mattes Bock-Müller, den 3. U14-Platz U14 erreichten Lilly und Rosa Vincke (KS Wilhelmshaven)

Ein großer Dank gebürt dem gesamten Team des Yachtclub Steinhuder Meer (YCStM) sowie Wettfahrtleiter und Teeny-Präsident Jens Halbbrock für die gelungene Ausrichtung dieser tollen Meisterschaft.

Es hätte gern nur etwas mehr Wind und weniger Hitze hätte geben können.

Hier geht es zu den Gesamtergebnissen:

Ergebnisse

Bildrechte: Sven Hansen

Startkreuz zur letzten WettfahrtStartkreuz zur letzten Wettfahrt14 Teenys treiben bei der letzten Wettfahrt fast gleichzeitig um die Leetonne.14 Teenys treiben bei der letzten Wettfahrt fast gleichzeitig um die Leetonne.

Bilder, Videos und Zwischenergebnisse von der IDJüM in Steinhude

Berichterstattung idjmAktuell findet die Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft der Teenys in Steinhude im  Yachtclub Steinhuder Meer statt. Bisher konnte nur am zweiten Tag gesegelt und 4 schöne Wettfahrten abgeschlossen werden.

Tolle Bilder und Videos findet ihr auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/Teeny.Segeln/  - diese sind auch für nicht Facebook Mitglieder einsehbar. Eine - technisch mögliche - Einbindung auf dieser Seite ist leider aus Datenschutzgründen nicht möglich.

Außerdem findet ihr Auf der Webseite des Yachtclub Müggelsee (Berlin) es einen Blog von der IDJüM: http://ycm-berlin.de/blog/

Und hier die (Zwischen)-Ergebnisse: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/504cd0a1-0d54-4dda-92fc-a87c69d4b5b3#!/results?classId=297bd9d4-6819-4e51-9a10-4424b3f36dfc

Preis von Lindwerder 2018

Unsere Regatta des Jahres 2018, die am Wochenende des 9. und 10. Juni auf der Berliner Unterhavel stattfand, war mit 21 teilnehmenden Teams ein sehr großes Ereignis auf der Insel Lindwerder und eine sehr schöne Zeit für alle Mitsegler*innen. Mit wechselhaftem Wind und Sonne satt, segelten wir an den beiden Tagen insgesamt vier Wettfahrten.

Am ersten Tag ging die Steuermannsbesprechung von 9 Uhr bis 10 Uhr. Danach ging es direkt auf´s Wasser. Gestartet wurde aber erst gegen 12 Uhr. Wir sind dann drei Regatten bei böigen bis kaum oder auch gar keinem Wind gefahren. Als wir schließlich nach fast fünf Stunden wieder auf der Insel waren, gab es dort Salate und es wurde gegrillt. Den restlichen Tag haben wir uns entspannt, gespielt, gegessen und sind dann schlafen gegangen.

Weiterlesen: Preis von Lindwerder 2018

Jasmin Lang und Oke Nommensen sind neue Jugendsprecher

Neue Jugendsprecher: Jasmin Lang, Oke Nommensen  Bildrechte: Sven HansenDie neuen Jugendsprecher: Jasmin Lang und ihr Stellvertreter Oke Nommensen. Bildrechte Sven HansenBei der Jugendversammlung der Teeny-KV am Vortag der Eröffnung der Deutschen Jüngstenmeisterschaft 2018 am Steinhuder Meer sind Jasmin Lang aus Berlin zur neuen Jugendsprecherin und Oke Nommensen aus Plön zum neuen Vize-Jugendsprecher gewählt worden. Sie folgen auf Amelie Müldner (Münster) und Carlotta Meyer (Osnabrück), die altersbedingt ausscheiden, und denen wir hiermit für ihre Arbeit danken.

Jasmin, Jahrgang 2005, ist vom Verein Pro Sport Berlin 24 (PSB 24) am Stößensee der Unterhavel und segelt Teeny seit September 2014. Oke, Jahrgang 2005, ist vom Plöner Segler Verein (PSV 1908) und segelt Teeny seit 2014. Zusammen mit den bisherigen Jugensprecherinnen übergaben die beiden bereits am 29. Juli die Preise an alle teilnehmenden KV-Mitglieder beim Practice Race der Jüngstenmeisterschaft.

Alte und neue Jugendsprecher: Amelie Müldner, Carlotta Meyer, Jasmin Lang, Oke Nommensen  Bildrechte: Sven HansenAlte und neue Jugendsprecher: Amelie Müldner, Carlotta Meyer, Jasmin Lang, Oke Nommensen Bildrechte: Sven HansenBei Fragen, Problemen und Anregungen erreicht ihr die neuen Jugendsprecher unter:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok