Sonniger Teeny-Ausklang am Tegeler See

Teeny Ausklang 3Bei wenig Wind, strahlendem Sonnenschein und der ersten Herbstkühle sind am 29. und 30. September 26 Teams zum Teeny Ausklang am Tegeler See angetreten. Die erfreuliche Teilnehmerzahl zeigt, dass viele Berliner Vereine den jährlichen Generationswechsel nach der Deutschen Jüngstenmeisterschaft schon gut bewältigt haben. So gingen jetzt viele neue und junge Mannschaften an den Start. Hinzu kamen auch einige auswärtige Teams, die meist gut abschnitten.

Nach vier Wettfahrten bei einem Streicher lagen Jasmin Lang und Ronja Kahessay vom Verein Pro Sport Berlin 24 (PSB 24) auf Rang eins. Sie waren bei den schwierigen Bedingungen immer konstant unter den ersten drei Booten. Das ist umso bemerkenswerter, als Ronja erstmals überhaupt in einem Boot saß.

Teeny Ausklang 1Die Ränge zwei bis vier gingen an punktgleiche Teams: Mats Ole Krüss und Tobias Ridder (2.) vom Schüler Ruder- und Segelverein Plön (SRSV), Fabius und Julian Müller-Kauter (3.) vom Segler-Verein Stade und Hannes Hess und Nick Kauschmann (4.) vom Berliner Klub am Rupenhorn (KAR). Die Touren Segler Vereinigung (TSV) hatte die Regatta samt ihres legendären Burgeressens wieder hervorragend organisiert.

Bildrechte: Boris Lenz

Ergebnisse

Weitere Bilder: https://kar-berlin.de/files/2018/TeenyAusklang/Fotos/index.html

Teeny Ausklang 4Teeny Ausklang 5Teeny Ausklang 6

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok