Bericht Graf Isang Cup

Graf IsangAm 26. und 27. August fand wieder der Graf-Isang-Cup am Seeburger See statt. Im vergangenen Jahr musste er ja leider wegen Blaualgen ausfallen, so dass sich dieses Jahr alle freuten, den Cup wieder aussegeln zu können.  ´

Nach der Anreise bauten wir alle unsere Boote am Samstag bei strahlendem Sonnenschein auf und machten uns startklar. Um 12:30 Uhr fand die Steuermannsbesprechung statt und da erfuhren wir, dass erstmal Startverschiebung wegen mangelnden Windes ist. Jetzt hieß es erstmal warten für uns alle. Die Wartezeit verkürzten wir uns mit Kuchen vom tollen Büffet und gemeinsamen Spielaktivitäten – vom Schach im Kleinformat über Bumerang werfen bis zum Wikingerschach in der großen Gruppe.

Zum Nachmittag war endlich ausreichend Wind und wir konnten die erste Wettfahrt segeln. Gleich im Anschluss starteten wir nochmal, aber der Wind schlief leider komplett ein und die Wettfahrt wurde abgebrochen. In geselliger Runde ließen wir den Abend mit Steaks und Würstchen und leckeren Salaten ausklingen.

Am Sonntag konnten wir bei gutem Wind und Sonnenschein starten – das Seglerherz freute sich 😊 Insgesamt konnten wie an diesem Tag 3 Wettfahrten aussegeln.  Nach dem Abbau der Boote stärkten sich alle Teilnehmer am Kuchenbüffet und dann fand im Anschluss die Siegerehrung statt.

Für Jonas und mich war es erst die 2. auswärtige Regatta und wir belegten den 5. Platz und damit den Platz der Mitte!

  • Den ersten Platz belegten souverän Stefan Schmidt und Moritz Kretschmar und gewannen damit den Graf Isang Cup 2017.
  • Den zweiten Platz belegten Constantin von Cramon und Tim Arne Kohlschmidt.
  • Den dritten Platz belegten Julius Geese und Konrad Simon/ Helena von Cramon

Team O Mann Dehler:

Magnus Müller und Jonas Besser